Allgemein:

Startseite

Übersicht

Kontakt

Impressum


Wikipedia Lexikon

Alle Seiten dieser Website sind direkt mit dem Wikipedia-Lexikon verbunden. Wo immer Sie ein Wort finden, das Sie nicht verstehen, klicken Sie doppelt auf dieses Wort, es wird ein neues Fenster geöffnet, in dem das Wort erklärt wird.


Routenplaner
Start (Deutschland)

z.B. Holdorf Postweg 10
Ziel (Deutschland)

z.B. Steinfeld kochweg 20



© 2009-2018 by Frank Niehues

News

NEWSolved
« Zurück
Artikel versenden:
Empfänger Mail:
Dein Name:
Deine Mail:
Betreff:
Zuätzliche Info:
News:Tierbesprechung der Riesenzüchter 2011! am 08.09.2011
Am Sonntag den 3. September 2011 trafen sich die Clubmitglieder des Riesenclubs I 203 Weser – Ems bei Ernst Hinrichs in Dötlingen – Nutel zur Tierbesprechung. Eingeladen war auch der Preisrichter Rolf Frerichs aus Sulingen. Die Veranstaltung zu der 14 aktive Züchter angereist waren fand bei sehr schönem Wetter im Freien statt. Der Vorsitzender Josef Wilhelm begrüßte die Züchterinnen und Züchter zur Tierbesprechung und erläuterte den Tagesablauf. Der Sinn einer solchen Veranstaltung ist es, sich mit Gleichgesinnten, über seine Rasse „ Deutsche Riesen“ sich auszutauschen und zu fachsimpeln.

Da es sich hier um eine spezielle Rasse der Kaninchenzucht handelt, ist dies in den Vereinen und auf den Schauen nicht immer möglich.

Um 9 Uhr 30 begann die Eigentliche Tierbesprechung. Beim ersten Tier einem DR wildfarben erklärte Rolf Frerichs wie ein Riese auszusehen hat. Es soll ein langes kräftig wirkendes Tier sein, welches sich auf stabilen und geraden Vorderläufen auf dem Tisch präsentiert. Es hat einen etwas wuchtig wirkenden Kopf und dem Körper angepasste, stabile offene Ohren (18 bis 22 cm).



Auch wurden Probleme bei den Augen, die Blume und die Krallenfarbe besprochen. Der DR sollte bei einem Gewicht zwischen 7 und 11 kg, eine Körperlänge von 72 cm und mehr erreichen. Nach dieser sehr ausführlichen Erklärung über das Riesenkaninchen kamen die anderen Farbschläge an der Reihe.

Es waren von den Züchern Tiere der Farbschläge wildfarben, eisengrau, blau, chinchillafarbig, schwarz, gelb und weiß mitgebracht worden. Bei den verschiedenen Farbschlägen wurde besonders auf Farbe (Deckfarbe und Unterfarbe) geachtet, auch galt dem Fell ein besonderes Augenmerk.

Nach dieser gut Dreistündigen Tierbesprechung kann man behaupten, das auch erfahrene Züchter dieser sehr schönen Rasse sich einig sind, welche Positionen es in den verschiedenen Farbschlägen es zu verbessern und zu festigen sind. Dieser Tag wird für alle Teilnehmer in sehr schöner Erinnerung bleiben.

Powered by NEWSolved 1.1.6 © 2003-2018 USOLVED
All rights reserved